Berndt Gmbh

Berndt Bio Energy GmbH zum 4. Mal bei NAThüringen dabei

Arnstadt-Ilmenau  Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen der Thüringer Landesregierung und der Thüringer Wirtschaft. Es führt Politik, Verwaltung und Wirtschaft insbesondere zu den Themen Klima- und Umweltschutz, Ressourcenschonung und Energieeffizienz zusammen. NAThüringen feiert heuer 10-jähriges Bestehen.

Bei der feierlichen Übergabe in der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau wurde dem Geschäftsführer der Berndt Bio Energy GmbH, Herrn Rainer Berndt, zum vierten Mal in Folge die Urkunde zum Nachhaltigkeitsabkommen überreicht.

Die Berndt Bio Energy bietet als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb effiziente und maßgeschneiderte sowie kundenorientierte Dienstleistungen im Entsorgungsbereich von Fetten und Speiseresten an. Zum Entsorgungsgebiet zählen Thüringen, Sachsen sowie Teile Frankens und Sachsen-Anhalts.

Die Ressourcen werden immer knapper. Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist eine zentrale Säule der Energiewende. Mit diesem Projekt schafft die Berndt Bio Energy „grüne“ und „Zukunfts-„ -energie.

In 2015 hatte sich die Berndt Bio Energy GmbH mit einem Projekt im Bereich natürliche Ressourcen beworben.

Aus eingesammelten Fettabscheiderinhalten erzeugt und gewinnt die Firma eine Mischfettsäure, welche zum Heizen im eigenen Dampfkessel genutzt wird. Zur möglichen Weiterveredlung dieser Fettsäure laufen aktuell Tests bzgl. der Destillation einzelner Fettsäureketten. Bei einem positiven Ergebnis, in Verbindung mit der entsprechenden Vermarktung, plant die Firma eine eigene Destillatanlage am Standort in Wünschendorf zu bauen. Somit kann der veredelte Rohstoff in der chemischen Industrie erneut zum Einsatz kommen.

Die Berndt Bio Energy GmbH (ein Unternehmen der Berndt-Gruppe) leistet somit seinen Anteil zur Ressourcenschonung sowie für den Umwelt- und Klimaschutz. Wovon letztendlich wieder der Mensch und dessen Lebensqualität profitieren.

Die Berndt-Gruppe ist sehr stolz, dass die Niederlassung in Wünschendorf zum vierten Mal eine Urkunde vom Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen erhalten hat und somit das Netzwerk vom Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen in seinen Zielen stärkt und unterstützt.

 

Rainer Berndt (Geschäftsführer Berndt Bio Energy GmbH), Umweltministerin Anja Siegesmund (von rechts)

Bildquelle: NAThüringen

Erfahrung & Tradition seit 160 Jahren